Foxtrott - Schritte und Figuren

Der Foxtrott ist als Standard- und Gesellschaftstanz ein Muss für Anfänger. Ihren Ursprung haben die Foxtrott-Schritte und Figuren in den USA, in den 20er Jahren kam der Paartanz nach Europa. Der Foxtrott Grundschritt fällt den meisten Tanzschülern leicht, weshalb bereits die Tanzkurse für Anfänger noch weitere Foxtrott-Schritte im Lehrprogramm haben. Folgende Tanzschritte finden Sie in den Videos unserer Online-Tanzschule erklärt:

Sie sehen folgendes Video: "Damensolo"





Wissen Sie, woher der Foxtrott seinen Namen hat? Zugegeben “Fuchsgang” eine ungewöhnliche Bezeichnung für einen Tanz - dennoch beschreibt sie sehr gut, wie die Foxtrott-Figuren zu tanzen sind: Sehr lange und sehr kurze Schritte, schmalspurig und engbeinig. Beliebte Varianten des Foxtrotts sind der langsamere Slowfox und der schnellere Quickstep - diese Formen können Sie im TanzClub für fortgeschrittene Tänzer lernen.

Welche Tanzmusik zum Foxtrott?


Wie auch beim Discofox ist die Auswahl an Tanzmusik für den Foxtrott sehr breit gefächert. Die meisten Titel aktueller Popmusik passen zu diesem Gesellschaftstanz, einige ausgewählte Songs finden Sie in unserer Liste mit Tanzmusik-Empfehlungen. Ob Ihre eigene Musik “Foxtrott-tauglich” ist, erkennen Sie anhand des Tempos: Fühlt sich der Song für Discofox zu langsam an, ist es in der Regel ein Foxtrott.