Tango - Schritte und Figuren

Im Gegensatz zu den Schwungtänzen des Standardprogramms ist der Standardtango ein Schreittanz. Standardtango und Tango Argentino sind zwei völlig verschiedene Tänze in Musik und Ausdruck, haben aber gemeinsam Wurzeln. Wahrgenommen wird der Tango als feurig und leidenschaftlich. Die Tanzlehrer der mobilen Tanzschule Berlin vermitteln verschiedene Tango-Schritte und Tango-Figuren in den Kursen der Mittelstufe. Folgende Tanzschritte werden Ihnen in unseren Videos vorgestellt:

Sie sehen folgendes Video: "Fünferschritt"





Das Merkmal der Tango-Schritte sind die starken Unterschieden in der Bewegung, wie zum Beispiel abrupte Wechsel von Tempo und Bewegungsform. Schleichendes Gehen in langen Schritten steht im Kontrast zu den kleinen, flotten Schritten. Innerhalb der Tango-Figuren wechseln sich fließende und abgehackte Elemente ab. Es wirkt, als würden die Körper über die Tanzfläche gleiten - im Gegensatz dazu stehen die ruckartigen Kopfdrehungen.

Die richtige Tango-Tanzmusik


Zum Tango-Tanz passt selbstverständlich die gleichnamige Tango-Musik. Sie ist meist im 2/4-Takt notiert. Neben diesen Titeln gibt es auch aktuelle Songs im 4/4-Takt, zu denen der Tango getanzt werden kann. Sie sind auf der Suche nach der passenden Musik zum Üben der Tango-Schritte? Werfen Sie einen Blick auf unsere Liste mit Tanzmusik-Empfehlungen!